Die Chronik der Wasserwacht Hirschau

2016

  • Erneute Teilnahme am Hahnbacher Vilsschwimmen
  • Erneute Teilnahme am Neuburger Donauschwimmen
  • Im Januar wurde ein neuer Gerätewagen für die Schnelleinsatzgruppe beschafft
  • Im Februar wurde der bisherige Geräteanhänger Modell Oberbayern an die Ortsgruppe Hahnbach übergeben
  • Erneute Teilnahme am Frühjahrsmarkt in Hirschau (mit Tag der offenen Tür)
  • Erfolgreiche
    Ausbildung von zwei Sanitätern

2015

  • Erneute Teilnahme am Hahnbacher Vilsschwimmen
  • Erneute Teilnahme am Neuburger Donauschwimmen
  • Erneute Teilnahme am Frühjahrsmarkt in Hirschau
  • Im August veranstaltete die Ortsgruppe zusammen mit den Funky Blues Rabbits die dritte hirschauer Beachparty
  • Von Mai bis November wurde die Fahrzeughalle der Schnelleinsatzgruppe saniert. Insgesamt wurden über 2000 Arbeitstunden investiert
  • Im November wurde ein neuer Trailer für das kleine Joan-Boot und das Einsatzraft beschafft
  • Im Dezember wurde das bisherige Einsatzfahrzeug der Schnelleinsatzgruppe an die Ortsgruppe Vilseck übergeben.
  • Erfolgreiche
    Ausbildung von vier Sanitätern und fünf Wasserrettern.

2014

  • Erneute Teilnahme am Hahnbacher Vilsschwimmen
  • Im Januar wurde ein neues Einsatzfahrzeug Typ Mercedes Sprinter 316cdi für die Schnelleinsatzgruppe beschafft. Es wird als Zugtrupp im Wasserrettungszug Amberg-Sulzbach eingesetzt.
  • Erneute Teilnahme am Neuburger Donauschwimmen
  • Im Februar wurde der, vor 12 Jahren angeschaffte,
    Hochwassereinsatzanhänger an die Ortsgruppe Vilstal-Kümmersbruck
    übergeben. Er wird dort in der Schnelleinsatzgruppe Vilstal eingesetzt.
  • Erneute Teilnahme am Frühjahrsmarkt in Hirschau.
  • Im Juni wurde ein neuer Geräteanhänger Wasserrettung (Modell Oberbayern) ausgeliefert.
  • Im August veranstaltete die Ortsgruppe zusammen mit den Funky Blues Rabbits die zweite hirschauer Beachparty.
  • Am 01. Oktober wurde der durch die Wasserwacht Hirschau gegründete Helfer vor Ort (HvO) Dienst an die Bereitschaft Hirschau übergeben. Seit dem Jahr 2007 konnte der HvO weiße Erde zu 415 Einsätzen ausrücken und die therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Rettungswagens verkürzen.
  • Erfolgreiche Ausbildung von drei Einsatzleitern Schnelleinsatzgruppe, zwei Ausbildern Digitalfunk, drei Motorbootführern und zwei Sanitätern.

2013

  • Erneute Teilnahme am Hahnbacher Vilsschwimmen
  • Erneute Teilnahme am Neuburger Donauschwimmen
  • Im Februar wurde eines unserer Joan-Boote an die Ortsgruppe Sulzbach abgegeben.
  • Im Februar beschafft die Ortsgruppe, als Ersatz für das abgegebene Joan-Boot, ein Einsatzraft Typ Spreu-Boot 8SB. Das Schlauchboot komplettiert nun den Geräteanhänger Wasserrettung.
  • Im März wurde die Vorstandschaft der Hirschauer Wasserwacht neu gewählt.
  • Erneute Teilnahme am Frühjahrsmarkt in Hirschau.
  • Im August veranstaltete die Ortsgruppe erstmals eine große Beachparty am Monte-Kaolino.
  • Erfolgreiche Ausbildung von vier Sanitätern und fünf Wasserrettern

2012

  • Erneute Teilnahme am Hahnbacher Vilsschwimmen
  • Erneute Teilnahme am Neuburger Donauschwimmen.
  • In diesem Jahr nahm die Ortsgruppe zum 10. mal am Frühjahrsmarkt in Hirschau teil
  • Im Juni wurde ein neuer Bootstrailer in Dienst gestellt. Er ersetzt einen 17 Jahre alten Anhänger.
  • Im Juli wurde ein neuer Fließwasserrettungsanhänger in Dienst gestellt. Dieser Anhänger wurde von der OG selbst entwickelt und nach Ihren wünschen ausgebaut.
  • Im August veranstaltete die Ortsgruppe ihr jährliches Badfest im Hirschauer Freibad.
  • Erfolgreiche Ausbildung von zwei Wasserrettern und zwei Wachleitern.

2011

  • Erneute Teilnahme am Hahnbacher Vilsschwimmen (1. Platz)
  • Im April nahm die Ortsgruppe mit einem Info-Stand am Bayerischen KatS Kongress teil
  • Erneute Teilnahme am Frühjahrsmarkt in Hirschau.
  • Im August veranstaltete die Ortsgruppe ihr jährliches Badfest im Hirschauer Freibad.
  • Erfolgreiche Ausbildung von zwei Sanitätern

2010

  • Erneute Teilnahme am Hahnbacher Vilsschwimmen (1. Platz)
  • Im Januar wurde ein neuer Frühdefibrilator (LP 1000) mit EKG-Funktion von Herrn Klaus Conrad an die Ortsgruppe übergeben. Dieser Defibrilator wird, nach erfolgter Schulung der Sanitäter, im Vorrausfahrzeug Wasserrettung eingesetzt.
  • Erneute Teilnahme am Frühjahrsmarkt in Hirschau.
  • Im August veranstaltete die Ortsgruppe ihr jährliches Badfest im Hirschauer Freibad.
  • Im Oktober wurde der, von der Hirschauer Wasserwacht betriebene „Helfer vor Ort (HvO) weiße Erde“ offiziell in Dienst gestellt.
  • Im Dezember wurde eine komplette Dräger Tauchausrüstung mit Unterwasser-Kommunikation von der Kreiswasserwacht an die Ortsgruppe übergeben.
  • Im Dezember wurde ein neuer Notfallrucksack (PAX Wasserkuppe III) von Herrn Falk an die Ortsgruppe übergeben. Dieser Rucksack wird nun im Vorrausfahrzeug Wasserrettung eingesetzt.
  • Erfolgreiche Ausbildung von einem Wasserretter, einem Motorbootführer und einem Rettungstaucher.

2009

  • Im Januar veranstaltet die Ortsgruppe zum ersten mal, gemeinsam mit dem Anglerverein, ein Winterfest am Mühlweiher.
  • Erneute Teilnahme am Neuburger Donauschwimmen.
  • Im Februar wurde eine Schaufeltrage und ein Demandventil für die Schnelleinsatzgruppe beschafft.
  • Im Februar wurde die Vorstandschaft der Hirschauer Wasserwacht neu gewählt. Hier das Ergebnis
  • Erneute Teilnahme, am auf den 01.März verschobenen, Hahnbacher Vilsschwimmen (1. Platz)
  • Im März wurden vier weitere komplette Wasserretterausrüstungen (Fa. Langer) für die Schnelleinsatzgruppe beschafft.
  • Teilnahme am Katstrophenschutzkongress in Weiden.
  • Erneute Teilnahme am Frühjahrsmarkt in Hirschau.
  • Im Mai nahm die Ortsgruppe, mit dem Vorrausfahrzeug Wasserrettung, am Nabburger Blaulichttag teil.
  • Im Juli wurde ein weiterer Notfallrucksack (PAX-Berlin) und ein neues Pulsoxymeter (Weinmann) für das Vorrausfahrzeug Wasserrettung beschafft.
  • Im August veranstaltete die Ortsgruppe ihr jährliches Badfest im Hirschauer Freibad.
  • Erfolgreiche Ausbildung von fünf Sanitätern, vier Wasserettern und einer Motorbootführerin.

2008

  • Erneute Teilnahme am Hahnbacher Vilsschwimmen (1. Platz)
  • Im Januar wurde ein neuer Aussenbordmotor (Honda 25PS) für das große Joan-Boot Hirschau 99/3 beschafft.
  • Im Januar wurde das große Joan-Boot mit einem Lenkstand, einem Beleuchtungsbügel und einem Echolot ausgestattet.
  • Erneute Teilnahme am Neuburger Donauschwimmen.
  • Im März wurde das neue Vorrausfahrzeug Wasserrettung für die Schnelleinsatzgruppe ausgeliefert.
    Das über 20.000,- € teure Fahrzeug wurde komplett durch die Firma Conrad gespendet.
  • Im Juli veranstaltete die Ortsgrupe erstmalig eine Informationsveranstaltung für die Vorschulkinder der Hirschauer Kindergärten.
  • Im Juli wurden 12 neue vollautomatische Rettungswesten BFA 275 an die Schnelleinsatzgruppe übergeben.
  • Im August veranstaltete die Ortsgruppe ihr jährliches Badfest im Hirschauer Freibad.
  • Im August wurde das, lang erwartete, neue Einsatzfahrzeug (VW Bus T5 4motion) für die Schnelleinsatzgruppe durch die Fa. Binz ausgeliefert.
  • Erneute Teilnahme am Herbstmarkt in Hirschau.
  • Im Oktober wurden 4 Gerätesätze Absturzsicherung für die Schnelleinsatzgruppe beschafft.
  • Im November wurde erstmalig ein Motorsägenkurs für 12 Mitglieder der Schnelleinsatzgruppe durchgeführt.
  • Erfolgreiche Ausbildung von fünf Wachleitern, einem Einsatzleiter SEG, vier Sanitätern und zwei Wasserrettern.
2007
  • Erneute Teilnahme am Hahnbacher Vilsschwimmen (1. Platz)
  • Neubau des Aufenthaltsraums im neuem Hirschauer Freizeitpark.
  • Zum Saisonstart 2007 wird unser neues Logo der Öffentlichkeit vorgestellt.
  • Zum Saisonstart 2007 wurde der neue Sanitätsraum von der Freizeitpark GmbH Monte Kaolino an die Wasserwacht übergeben.
  • Erstmalige Übernahme des kompletten Sanitätsdienstes bei der Sandboard WM (über 8.000 Besucher).
  • Im August veranstaltete die Ortsgruppe ihr jährliches Badfest im Hirschauer Freibad.
  • Erneute Teilnahme am Herbstmarkt in Hirschau.
  • Im September wurde ein weiteres Pulsoxymeter für die Schnelleinsatzgruppe beschafft.
  • Im Oktober wurde ein neuer Kindernotfallrucksack durch den Verein Sternschnuppe e.V. an die Wasserwacht übergeben.
  • Im Oktober wurde ein Motorsägensatz (Fa. Husquana) für die Schnelleinsatzgruppe beschafft.
  • Erfolgreiche Ausbildung von einem Einsatzleiter SEG, zwei Rettungstauchern, drei Motorbootführern und einem Wasserretter.
  • Die Ortsgruppe besteht nun aus über 220 Mitgliedern.
2006
  • Erneute Teilnahme am Hahnbacher Vilsschwimmen (3. Platz)
  • Erneute Teilnahme am Neuburger Donauschwimmen.
  • Im Februar wurden drei kleine Notfallrucksäcke und zwei Spineboards für die Joan-Boote der Schnelleinsatzgruppe beschafft.
  • Erneute Teilnahme an der AOVE-Ausstellung in Hirschau.
  • Erneute Teilnahme am Frühjahrsmarkt in Hirschau.
  • Zum Saisonstart im Mai wurde für die Bergrettung eine neue Ferno Korbtrage durch die Freizeitpark GmbH Monte Kaolino beschafft.
  • Beschaffung von 10 neuen ABC-Ausrüstungen für die Schnorchelkurse.
  • Erneute Teilnahme am Kinderbürgerfest in Schnaittenbach.
  • Im August veranstaltete die Ortsgruppe ihr jährliches Badfest im Hirschauer Freibad.
  • Im September wurde unser Jet-Boot ausgesondert und an die Kreiswasserwacht zur weiteren Verwertung zurückgegeben.
  • Umbau der Fahrzeughalle der SEG Hirschau.
  • Erneute Teilnahme am Herbstmarkt in Hirschau.
  • Erfolgreiche Ausbildung von einem Motorbootführer und zwei Wasserrettern.

2005

  • Im Januar wurden vier neue Taucheranzüge für die Winterschwimmen beschafft.
  • Erneute Teilnahme am Hahnbacher Vilsschwimmen. (1. Platz)
  • Im Januar wurden vier neue Funkrufmelder (Swissphone Quattro XL+) und ein neues Handfunkgerät (Motorola FuG 11B) für die Schnelleinsatzgruppe beschafft.
  • Im Januar wurde für die Schnelleinsatzgruppe eine eigene Alarmschleife durch die Rettungsleitstelle eingerichtet.
  • Erneute Teilnahme am Neuburger Donauschwimmen.
  • Erneute Teilnahme am Frühjahrsmarkt in Hirschau.
  • Erstmalige Teilnahme am Historischen Markt in Hirschau
  • Erstmalige Teilnahme am Kinderbürgerfest in Schnaittenbach.
  • Im August veranstaltete die Ortsgruppe ihr jährliches Badfest
  • Im August wurde ein neues Joan-Boot (Hirschau 99/3) und ein neuer Außenbordmotor (Johnson 15PS) für die Schnelleinsatzgruppe beschafft.
  • Erneute Teilnahme am Herbstmarkt in Hirschau.
  • Im Oktober wurde für die Schnelleinsatzgruppe ein neuer Eisrettungsschlitten (BFA ERS 1) beschafft. Wir danken auf diesem Weg der Fa. AKW und den Gemeinden Hirschau und Schnaittenbach für Ihre großzügigen Spenden.
  • Erfolgreiche Ausbildung von 5 Motorbootführern und 12 Wasserrettern.

 2004

  • Erneute Teilnahme am Hahnbacher Vilsschwimmen (1. Platz)
  • Im Januar wurden drei komplette Wasserretterausrüstungen (Fa. Langer) für die Schnelleinsatzgruppe beschafft.
  • Am 16. Januar wurde die Ortsgruppe Schnaittenbach aufgelöst. Die 21 verbliebenen Mitglieder traten zu unserer Ortsgruppe über.
  • Erneute Teilnahme am Neuburger Donauschwimmen.
  • Im April wurde ein weiterer Frühdefibrillator (LP 500) an die Ortsgruppe übergeben. Dieser wird nun im Hirschauer Freibad eingesetzt.
  • Erneute Teilnahme am Frühjahrsmarkt in Hirschau.
  • Zum Saisonstart wurde unser Sanitätsraum im Schnaittenbacher Naturbad mit einem Notfallrucksack neu ausgestattet.
  • Teilnahme am Jugendzeltlager der KWW im Naturbad in Schnaittenbach.
  • Im August veranstaltete die Ortsgruppe ihr jährliches Badfest im Hirschauer Freibad.
  • Im August wurden zwei, durch die Firma Conrad gespendeten, Vollgesichtsmasken mit GSM Modul und eine Überwasserstation für unsere Rettungstaucher an die Ortsgruppe übergeben.
  • Erneute Teilnahme am Herbstmarkt in Hirschau.
  • Erster Sicherheitstag in Schnaittenbach.
  • Im November wurde ein neuer Außenbordmotor (Johnson 15PS) für das Joan-Boot Hirschau 99/1 beschafft.
2003

  • Erneute Teilnahme am Hahnbacher Vilsschwimmen (1. Platz)
  • Im Januar wurde ein zweites Handfunkgerät (Motorola GP 900 FuG 11b) für die Schnelleinsatzgruppe beschafft.
  • Im März wurde unser altes Einsatzfahrzeug (VW-Bus T2, Baujahr 1981) ausgesondert und zur weiteren Verwendung an die Kreiswasserwacht zurückgegeben.
  • Erneute Teilnahme am Frühjahrsmarkt in Hirschau.
  • Zum Saisonstart im Mai wurde unser Sanitätsraum im Hirschauer Freibad mit einem Notfallrucksack, einem Pulsoxymeter (NBP 40), einem Absauggerät (Accuvac Rescue) und einem CombiCarrier (Spineboard & Schaufeltrage) neu ausgestattet.
  • Im Juli wurde ein drittes Handfunkgerät (Motorola GP 900 FuG 11b mit externem Mikrofon) für die Schnelleinsatzgruppe beschafft.
  • Im August veranstaltete die Ortsgruppe ihr erstes Badfest in Schnaittenbach.
  • Erneute Teilnahme am Herbstmarkt in Hirschau.
  • Im Oktober wurde ein neues Funkgerät ür das Einsatzfahrzeug beschafft.
  • Im November wurden zwei neue Funkrufmelder (Motorola Skyfire 2) für die Schnelleinsatzgruppe beschafft.
  • Im Dezember wurde ein, durch die Amberger Kaolin Werke gestifteter, Frühdefibrillator (LP 500) an die Ortsgruppe übergeben.
  • Erfolgreiche Ausbildung von 3 Motorbootführern und 10 Wasserrettern.
  • Die Ortsgruppe entwickelt sich positiv auf über 200 Mitglieder.
2002
  • Erneute Teilnahme am Hahnbacher Vilsschwimmen (1. Platz)
  • Im Januar wurde eine zweite große Fahrzeughalle des ehemaligen Bauhofs der Stadt Hirschau an die Wasserwacht übergeben.
  • Im März wurde ein neuer  Notfallrucksack für die Schnelleinsatzgruppe beschafft.
  • Erneute Teilnahme am Frühjahrsmarkt in Hirschau.
  • Erster Informationstag an der Hirschauer und an der Schnaittenbacher Schule.
  • Im Juni veranstaltete die Ortsgruppe gemeinsam mit dem Schwimmverein die zweite Hirschauer Stadtmeisterschaft im Schwimmen.
  • Im Juni wurde ein neuer Außenbordmotor (Mercury 9,9 PS) für das Joan-Boot beschafft.
  • Im August wurde ein neues Einsatzfahrzeug (VW Bus T4 syncro) für die Schnelleinsatzgruppe beschafft.
  • Im August veranstaltete die Ortsgruppe ihr jährliches Badfest im Hirschauer Freibad.
  • Im September wurde gemeinsam mit den Firmen Norma und Stein ein Herbstfest durchgeführt.
  • Erneute Teilnahme am Herbstmarkt in Hirschau.
  • Im Oktober wurde ein neues Handfunkgerät (Motorola GP 900 FuG 11b mit externem Mikrofon) für die Schnelleinsatzgruppe beschafft.
  • Im November wurde die Ortsgruppe durch die Stadt Hirschau für ihre herausragenden Dienste im sozialen Bereich geehrt.
  • Die Ortsgruppe entwickelt sich positiv auf über 180 Mitglieder.
2001
  • Erneute Teilnahme am Hahnbacher Vilsschwimmen (2. Platz)
  • Am 26.01.2001 entschloss sich der Ortsgruppenleiter Robert Scholz, nach 20 jähriger Vorstandschaft, die Vereinsleitung an den Nachwuchs weiterzugeben. Zum neuen Vorsitzenden wurde dann der bisherige Technische Leiter Michael Schmid gewählt.
  • Im Februar wurde ein neuer Geräteanhänger (Hochwassereinsatzanhänger) und ein weiteres Rettungsboot (Jon-Boot) beschafft.
  • Im Juni veranstaltete die Ortsgruppe gemeinsam mit dem Schwimmverein die erste Hirschauer Stadtmeisterschaft im Schwimmen.
  • Im September wurde eine große Fahrzeughalle des ehemaligen Bauhofs der Stadt Hirschau an die Wasserwacht übergeben. Diese Halle wird jetzt für die Fahrzeuge und das Material der Schnelleinsatzgruppe genutzt.
  • Erstmalige Teilnahme am Handwerker- und Bauernmarkt in Hirschau und am Tag der Sicherheit in Schnaittenbach
  • Erfolgreiche Ausbildung von sieben Sanitätern und eines Motorbootführers.
  • Die Ortsgruppe entwickelt sich positiv auf über 150 Personen.
2000
  • 30jährige Jubiläumsfeier mit spezieller Einsatzvorführung und Ausbildungseinheiten für Jugendliche und Erwachsene wurde am 15. August abermals am Monte Kaolino durchgeführt.
  • Im September wurde ein eigenes Motorboot (Jet-Boot) mit Transportanhänger für die Ausbildung angeschafft.
  • Der Aufenthaltsraum im Freibad wurde im Winter 2000 verlegt. Nun konnte auch ein neuer Wachraum und ein Büro eingerichtet werden.
  • Die Ortsgruppe entwickelt sich positiv auf über 130 Mitglieder.
1999
  • Weitere erfolgreiche Ausbildung von 3 Rettungstauchern und einem Motorbootsführer.
  • Anschaffung eines eigenen Einsatzfahrzeuges (VW-Bus T2, Baujahr 1981).

1995

  • Erstmalige Teilnahme am Neuburger Donauschwimmen.
  • Erste Beach Party im Freibad.
  • Integration der Taucher, Bootsführer, Sanitäter und Rettungsschwimmer in die Schnelleinsatzgruppe der Abteilung.
  • Die Einrichtung eines Aufenthaltsraumes im Freibad konnte durch sehr viel Eigeninitiative realisiert werden.
  • 25 Jahre Wasserwacht wurde mit einem Badfest und einer Vorführung im Schwimmbecken gefeiert.
  • Ein eigenes Rettungsboot (Joan-Boot) mit Transportanhänger wurde angeschafft.
  • Nun bestand die Ortsgruppe bereits aus 100 Mitgliedern.

1993

  • Erneuter Ausbildungsstart von 3 Rettungstauchern und einem weiteren Bootsführer.
  • Erstes Ferienprogamm für die Jugend am Monte Kaolino.

1990

  • Erste Bootsführerausbildung in der Ortsgruppe.
  • 20jährige Jubiläumsfeier am 19.08.1990 abermals im Freibadgelände.
  • Ansteigen der Mitglieder auf 82 Personen.

1985

  • Erste Jubiläumsfeier 15 Jahre Wasserwacht Hirschau am 07.07.1985 im Freibad am Monte Kaolino, bei der die Gründungsmitglieder und Alfons Schwinger geehrt wurden.
  • Die Ortsgruppe bestand zu dieser Zeit aus 65 Mitgliedern.
1981
  • Am 02.02.1981 entschloss sich der Gründer und langjährige Ortsgruppenleiter Alfons Schwinger, die Vereinsleitung an den Nachwuchs weiterzugeben.
  • Zum neuen Ortsgruppenleiter wurde dann Robert Scholz gewählt.

1973

  • Ausbildung der ersten Rettungstaucher und Gründung der Schnelleinsatzgruppe Hirschau.

1970

  • Gründung der Ortsgruppe Hirschau erfolgte am 16.03.1970 im Cafe Bavaria (Cafe Haas) durch Alfons Schwinger und 17 weiteren Gründungsmitgliedern.
  • Die Hauptaufgaben waren damals die Betreuung des Freibades am Monte Kaolino und der umliegenden Gewässer, sowie die Ausbildung im Rettungsschwimmen.